Springe zum Inhalt

Die Aschauer Flüchtlinge trommeln im Rathaus

Eine ungewöhnliche Eröffnung der Gemeinderatssitzung konnten alle Anwesenden erleben am 25.7.2017. Bürgermeister Peter Solnar hatte die Trommler beim Grillfest gehört und spontan ins Rathaus eingeladen.

Sepp Schlemer spielte mit der Trommelgruppe vor dem Gemeinderat und vielen Zuschauern auf und für den Namenstag von Gemeinderat Jakob Hündl gabs noch ein extra Stück. Mit herzlichem Applaus wurden die Trommler verabschiedet.

Asylbewerber und Flüchtlinge sind häufig auf Fahrräder als ihr einziges Fortbewegungsmittel angewiesen. Seit ca. 1,5 Jahren kümmern sich Herr Zollner und Herr Ringelband darum, dass genügend Radl zur Verfügung stehen. Die Redaktion der Website hat mit den beiden ein Interview geführt.

...weiterlesen "Fahrräder für Asylbewerber"

DAA-Sprachunterricht in der Aschauer Grundschule

Der Kreis der Sprachhelfer hat veranlasst, dass den Flüchtlingen ein dreimonatiger professioneller Sprachkurs geboten wird. Der Kurs wird seit Ostern von der DAA (Deutsche Angestellten-Akademie) in der Preysing Grundschule durchgeführt und läuft täglich von 14 - 18 Uhr (Montag bis Freitag). 18 Teilnehmer haben sich angemeldet, bei weniger als 9 Teilnehmern wird der Kurs abgebrochen, es wird also von den Teilnehmern ein gewisses Durchhaltevermögen verlangt. Um nicht durch verschiedene Kurse bei den Lernenden Konfusion zu erzeugen, haben die Sprachhelfer während dieser Zeit ihre eigene Kurstätigkeit eingestellt, bieten aber an zwei Tagen vormittags Nachhilfe an. Die Kursteilnehmer haben die Möglichkeit, Fragen zum Unterricht zu stellen und Gelerntes zu wiederholen oder zu vertiefen, aber immer bezogen auf den Unterrichtstoff des Kurses. Erst nach Abschluss des DAA-Kurses nehmen die Sprachhelfer ihre normale Unterrichtstätigkeit wieder auf.

Am 4. Fastensonntag, den 26.03.2017, lud die Pfarrei „Darstellung des Herrn“ zum Fastensuppenessen ein. Verschiedene Gruppen der Pfarrei boten Suppen gegen eine kleine Spende an, der Erlös fließt einem sozialen Projekt zu.

Ein afganischer Junge hilft bei der Vorbereitung der FastensuppeFastensuppe 2017 im Aschauer Pfarrheim

 

Bereits zum 2. mal bereicherten unsere Flüchtlinge mit Spezialitäten aus ihrer Heimat das Suppenbuffet. Im letzten Jahr gab es von unseren afrikanischen Flüchtlingen „African Food“ – Gemüseeintopf mit Reis –, heuer kochten unsere afghanischen Flüchtlinge eine Bohnensuppe und boten ihr traditionelles Fladenbrot dazu an.

Die „Suppenköche“ aus der Kinderklinik bedanken sich für Ihren Besuch.

Kochen einer Bohnensuppe für das Fastensuppenessen 2017 in Aschau
Alle Kinder helfen bei der Vorbereitung der Suppe.